+49 8327 / 9319980 ahermle@hermle-consult.de

Unternehmensprozesse

Unternehmensprozesse sind die Basis für die Qualität und Effizienz eines Unternehmens. Je mehr die Prozesse in einem Unternehmen gelebt werden können und je optimierter sie sind, umso einfacher wird es, die Unternehmensziele zu erreichen.

Wichtig ist aber nicht nur der Moment. Ein Prozess bedarf der ständigen Optimierung und Anpassung.

Die Umgebungsbedingungen auf der Erde ändern sich ständig. Für die Pflanzen und Tiere gilt dabei: Wer sich nicht anpasst, stirbt. Dieses Prinzip gilt auch für Unternehmen. Leben bedeutet Veränderung.

Das können Sie von mir im Bereich Unternehmensprozesse erwarten

Als technischer Redakteur mit Verständnis für die Abläufe in einem Unternehmen unterstütze ich Sie bei der Erstellung oder Optimierung von Unternehmensprozessen. Die Rolle des Moderators wird üblicherweise vom Prozessverantwortlichen übernommen. Das hat den Nachteil, dass die Qualität des Prozesses stark von der Fähigkeit abhängt, Prozesse zu visualisieren und zu vereinfachen. Und oft kommt die Bearbeitung eines Unternehmensprozesses auf halber Strecke zum Erliegen, weil der Prozessverantwortliche und/oder die Teammitglieder im Tagesgeschäft untergehen.

Als Teammitglied im Prozessteam sorge ich dafür, dass die Erstellung bzw. Aktualisierung des Unternehmensprozesses entsprechend dem Zieldatum fertig gestellt wird. Weiterhin unterstütze ich in der Visualisierung und Vereinfachung der Prozesse. Meist wird Vereinfachungspotential erst erkannt, wenn der Prozess richtig visualisiert ist.

Ich unterstütze dabei nicht nicht nur bei der Prozess Visualisierung, sondern kann auch einzelne Funktionen oder Zusammenhänge grafisch transparent machen.

Hier am Beispiel, wie die Funktionen eines Änderungs-Management-Teams und eines Produkt-Entwicklungs-Teams zusammenhängen.

Bei der Prozesserstellung bzw. beim Update achte ich dabei sowohl auf die Kosten bei der Erstellung des Prozesses, als auch auf die Trainingseffizienz und die Effizienz des Prozesses an sich.

Vereinfacht ausgedrückt: Ohne Visualisierung kann man einen Prozess ganz schnell niederschreiben und spart sich Zeit und Geld bei der Prozess Erstellung bzw. bei dem Update. Man vergibt aber die Chance, den Prozess durch Transparentmachen zu optimieren. Auch ist ein visualisierter Prozess einfacher zu schulen.

Ebenso achte ich auf den Detaillierungsgrad eines Unternehmensprozesses.

Ein oberflächlicher Prozess leitet nur unzureichend an. Ein sehr detaillierter Prozess kann zwar im Moment richtig erscheinen, lässt dann aber keinen Freiraum, Ausnahmen unbürokratisch zu lösen.

Auch ist er sehr schnell veraltet und sorgt so entweder für steigende Ineffizienz oder zunehmenden Wildwuchs im Unternehmen.

Bei der Visualisierung versuche ich, zusammen mit dem Kunden das passende Modell zu entwickeln.

Ein Beispiel: Das klassische „Input – Prozessschritt – Output“ Flussdiagramm ist hier kombiniert mit einer „RACI“ Tabelle. Die „RACI“ Tabelle zeigt für jeden Prozessschritt die Verantwortlichkeiten auf.

R = Responsible = verantwortlich für die Durchführung
A = Accountable = verantwortlich für die Kostenstelle
C = Consulting = beratend
I = Informative = soll informiert werden